Fun Facts über mich
Blog Posts
Wie dein Bild vom Kind deine Erziehung bestimmt – 7 Punkte, die dein Kind genau beschreiben
Erziehung

Wie dein Bild vom Kind deine Erziehung bestimmt – 7 Punkte, die dein Kind genau beschreiben

Wie dein Bild vom Kind deine Erziehung bestimmt – 7 Punkte, die dein Kind genau beschreiben Das „Bild vom Kind“ ist ein pädagogischer Fachbegriff, der unsere Vorstellung von der Entwicklung, den Eigenschaften und auch von den Erwartungen an unser Kind beschreibt. Dieses Bild prägt unseren Erziehungsalltag und den Umgang miteinander. Sind unsere Kinder geborene Lerner und unterschiedliche Individuen, die wir nur unterstützen müssen? Oder sind Kinder wie eine „weiße Leinwand“, auf die wir alles malen können und die wir nach unseren Vorstellungen gestalten können? Hier möchte ich dir mein Bild vom Kind beschreiben. Ein Verständnis, das auch deinen Erziehungsalltag erleichtern und dir Sicherheit im Umgang geben wird.

Wie prägst du das Selbstbild deines Kindes? Die wichtigsten Tipps!
Erziehung

Wie prägst du das Selbstbild deines Kindes? Die wichtigsten Tipps!

Du möchtest, dass dein Kind - eigene Bedürfnisse und Wünsche äußern und umsetzen kann? - sich schützen und Grenzen setzen kann, um nicht verletzt zu werden? - sein volles Potenzial erkennen und nutzen kann? - fit für die Zukunft wird? Ich beantworte dir die Fragen dazu und gebe konkrete Tipps. Du erfährst, wie unser Selbstbild und unser Selbstwert entsteht und was dein Kind braucht, um beides positiv zu entwickeln.

Vielleicht wurde ich vertauscht? Na hoffentlich.
My story

Vielleicht wurde ich vertauscht? Na hoffentlich.

Vielleicht wurde ich vertauscht? Na hoffentlich. In diesem Artikel geht es darum, dass wir manchmal zweifeln, feststellen, dass wir unglücklich sind, es aber nicht ändern. Warum tun wir nichts, wenn es uns nicht gut geht? Ich möchte dir zeigen, dass eine Veränderung möglich ist. Und ich erkläre, warum wir das manchmal nicht sehen oder verstehen können.

Manchmal finde ich das Gute nicht mehr
My story

Manchmal finde ich das Gute nicht mehr

In diesem Artikel möchte ich nicht über ein bestimmtes schlechtes Gefühl schreiben, sondern über verschiedene schlechte Erfahrungen. Natürlich beeinträchtigen solche Rückblicke und Erinnerungen unser Leben. Aber was können wir tun? Einfach nicht mehr daran denken? Was vorbei ist, ist vorbei? Unterdrückte negative Gefühle zehren sowohl an unserer seelischen als auch körperlichen Kraft. Sie brennen sich in unser Gedächtnis ein. Wir haben diese Erfahrungen nun mal gemacht und können die Erlebnisse und den vorhandenen Schmerz nicht einfach wegdiskutieren. Doch es lohnt sich, genauer hinzugucken. Wie dieser Prozess bei mir ablief und wie er mein Leben positiv veränderte, erzähle ich in dieser Geschichte. Erinnerungen, die dir Mut machen sollen.

Zum Newsletter anmelden:

Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form.