Wie werden Erziehungsziele definiert?

Was sind Erziehungsziele

"Darüber habe ich mir noch gar nicht so genau nachgedacht. Natürlich möchte ich, dass mein Kind glücklich wird und erfolgreich ist." Das ist die häufigste Antwort, wenn ich Eltern nach den Zielen ihrer Erziehung frage. Es ist nicht so, dass Eltern nicht das Beste für ihre Kinder wollen. Sie haben sich nur nicht die Zeit genommen, sich hinzusetzen und zu überlegen, was sie wirklich für ihre Kinder wollen. Und ohne zu wissen, was du willst, ist es unmöglich, es zu bekommen. Fast noch wichtiger ist die Frage, wie sich die Ziele im Alltag niederschlagen. Ein Ziel wie "Ich möchte, dass mein Kind glücklich und erfolgreich ist" gibt dir nicht viel, mit dem du im Alltag arbeiten kannst. Aber wenn du das in kleinere Ziele aufteilst, dann hast du etwas, was du jeden Tag anstreben kannst. Ein Ziel wie "Ich möchte, dass mein Kind in der Lage ist, seine Gefühle auszudrücken" ist etwas, an dem du jeden Tag arbeiten kannst. Es gibt viele Artikel und Bücher, die sich mit dem Setzen von Zielen befassen, aber nicht so viele, in denen es darum geht, wie sich diese Ziele im Alltag umsetzen lassen. Ich hoffe, dieser Artikel tut das.  

Die Erzieher, egal ob Eltern oder in der Kita, streben immer ein Ziel an. Sie wollen die Person von ihrem aktuellen Zustand zu einem Zielzustand bringen. Es gibt immer eine Vorstellung davon, was erstrebenswert ist - ein Erziehungsziel. Es gibt jedoch keine allgemeine Einigkeit darüber, was das ist. Diese Uneinigkeit führt oft zu hitzigen Debatten und Konflikten. Letztendlich wollen aber alle das Gleiche - dass unser Kind sein volles Potenzial ausschöpft. Erziehung ist der Schlüssel, um das zu erreichen. Sie ist das Werkzeug, mit dem wir die Menschen ihren Zielen näher bringen können. So können wir unseren Kindern helfen, ihre Träume zu verwirklichen und neue Höhen zu erreichen.

Unterschiedliche Arten von Erziehungszielen

Formelle Erziehungsziele sind die bewusst gesetzten Normen, die die Erziehung in einer Gesellschaft leiten. Diese Normen werden in der Regel von Kirchen, Verbänden, Vereinen, Institutionen oder dem Staat festgelegt. Diese formalen Ziele konzentrieren sich in der Regel darauf, den Kindern bestimmte Kenntnisse und Fähigkeiten zu vermitteln.

Informelle Erziehungsziele hingegen sind die Einstellungen, Werte, Ideen und Erfahrungen der jeweiligen Familien. Diese Ziele sind in der Regel weniger auf die Vermittlung bestimmter Kenntnisse und Fähigkeiten ausgerichtet, sondern vielmehr darauf, den Schüler/innen dabei zu helfen, bestimmte Einstellungen und Werte zu entwickeln. Informelle Ziele sind von Familie zu Familie sehr unterschiedlich.

Welche Art von Erziehungsziel ist wichtiger? Das hängt ganz davon ab, was du mit deinen Kindern erreichen willst. Wenn dein Ziel darin besteht, ihnen zu helfen, bestimmte Kenntnisse und Fähigkeiten zu entwickeln, dann sind formelle Bildungsziele wahrscheinlich wichtiger. Wenn dein Ziel jedoch darin besteht, ihnen dabei zu helfen, bestimmte Einstellungen und Werte zu entwickeln, dann sind informelle Bildungsziele vielleicht wichtiger. In jedem Fall ist es wahrscheinlich am besten, sich auf beide Arten von Zielen zu konzentrieren, um deinen Kindern die bestmögliche Förderung zu ermöglichen.

Wie man effektive Erziehungsziele setzt

So wie jedes Kind anders ist, sind es auch alle Eltern. Es gibt nicht den einen Erziehungsstil, der garantiert erfolgreich ist. Und was in der einen Familie klappt, muss in einer anderen nicht funktionieren. Es gibt jedoch einige allgemeine Grundsätze, die bei der Festlegung von Erziehungszielen befolgt werden können. Die Unterschiede sind groß, denn es gibt so verschiedene Erziehungsstile. Es gibt autoritäre Eltern, demokratische Eltern und Eltern, die "einfach machen lassen". Die Suche nach dem richtigen Erziehungsstil für dich und deine Familie kann sich anfangs entmutigen anfühlen. Letztendlich kommt es aber darauf an, ob du die Regeln und Richtlinien des jeweiligen Erziehungsstils vertreten kannst oder nicht. Nur du kennst die Antwort auf diese Frage. Aber wenn du einen Erziehungsstil gefunden hast, der zu dir passt, wird es viel einfacher, sich Ziele zu setzen. Plötzlich hast du einen Fahrplan, dem du folgen kannst. Du weißt, worauf du hinarbeitest und warum. Aber es ist wichtig, dass du mit den Regeln und Vorschriften, die du aufstellst, zufrieden bist. Wenn du das nicht bist, werden es auch deine Kinder nicht sein.

Die Vorteile des Setzens und Erreichens von Erziehungszielen

Vielleicht hast du den Film "The Blind Side" gesehen Es ist die Geschichte von Michael Oher, einem jungen Mann, der enorme Schwierigkeiten überwindet, um ein erfolgreicher NFL-Footballspieler zu werden. Einer der Schlüsselmomente des Films ist, als Leigh Anne, Michaels Adoptivmutter, ihn fragt, was seine Ziele sind. Sie ist schockiert, als sie feststellt, dass Michael noch nie wirklich darüber nachgedacht hat, was er im Leben erreichen will. Sie fängt an, ihm zu erklären, wie wichtig es ist, sich Ziele zu setzen, und wir sehen, welche dramatischen Auswirkungen das auf Michaels Leben hat. Er verwandelt sich von einer verlorenen Seele in einen selbstbewussten jungen Mann mit einer glänzenden Zukunft.

Der Film basiert auf einer wahren Geschichte und zeigt, wie wichtig es ist, sich Bildungsziele zu setzen und diese auch zu erreichen. In der heutigen wettbewerbsorientierten Welt ist es wichtiger denn je, einen klaren Plan für die Zukunft zu haben. Erziehungsziele geben dir einen Rahmen, in dem du Entscheidungen in deinem Alltag treffen kannst. Sie zeigen dir, welche Werte für dich wichtig sind und die du an deine Kinder weitergeben möchtest.

Was bedeuten Erziehungsziele für den Alltag als Mutter?

Die meisten Mütter würden zustimmen, dass eines der wichtigsten Dinge, die sie sich für ihre Kinder wünschen, ist, dass sie glücklich und erfolgreich im Leben sind. Natürlich kann das für jede Familie etwas anderes bedeuten, aber es gibt einige allgemeine Erziehungsziele, die dazu beitragen können, dies zu verwirklichen. Eines der wichtigsten Dinge ist, dass dein Kind selbstbewusst ist. Das bedeutet, dass du deinem Kind das Gefühl vermittelst, dass es alles erreichen kann, was es sich vornimmt. Es ist auch wichtig, dass dein Kind sich nicht selbst unterkriegen lässt. Hilf ihm zu erkennen, dass es selbst dann, wenn es Fehler macht, zu großen Dingen fähig ist. Als Mutter möchte ich, dass meine Kinder selbstbewusst und offen für neue Dinge sind. Ich möchte, dass sie wissen, dass sie ihre Ziele erreichen können, egal wie schwierig sie anfangs erscheinen mögen. Ich möchte, dass sie wissen, dass sie geliebt werden und dass sie die Kraft haben, in der Welt etwas zu bewirken.

Warum sind selbstbewusste Kinder "schwerer" zu erziehen? Sie wissen, was sie wollen und das sagen sie auch. Sie diskutieren mit dir und sagen auch mal Nein. Macht es dir das leichter? Sicher nicht. Aber wo sollen die Kinder üben, wenn nicht bei dir. Bei der Person, von der sie wissen, dass sie ihre Liebe nie verlieren können. Selbstbewusste Kinder werden nicht geboren, sie werden erzogen. Sie lernen Selbstvertrauen durch die Art und Weise, wie ihr, ihre Eltern, mit ihnen kommuniziert und sie behandelt.

Fazit

Erziehungsziele können sehr hilfreich sein, um selbstbewusste und erfolgreiche Kinder zu erziehen. Diese Ziele zu setzen, kann jedoch schwierig sein, denn Eltern müssen einen Erziehungsstil finden, der zu ihnen passt. Wenn das geschafft ist, wird es viel einfacher, sich Ziele zu setzen und sie zu erreichen. Eines der wichtigsten Dinge, die Eltern tun können, ist, ihrem Kind das Gefühl zu geben geliebt und unterstützt. Das wird dem Kind das Selbstvertrauen geben, das es braucht, um im Leben erfolgreich zu sein.

Hast du einen Ratschlag für die Festlegung von Erziehungszielen? Lass es uns in den Kommentaren unten wissen!

Wenn du konkrete Unterstützung suchst, findest du die hier.

Tags:
Petra Baron

Ohne den festen Willen, dass es meinen Kindern mal besser gehen soll und dass sie glücklich werden, hätte ich nicht so viel gelernt. Erst jetzt verstehe ich, dass meine Eltern mir vielleicht gerne gezeigt hätten, wie ich glücklich werde, es aber selber nicht wussten. Und das sollte sich nicht wiederholen.

Wie werden Erziehungsziele definiert?Wie werden Erziehungsziele definiert?Wie werden Erziehungsziele definiert?Wie werden Erziehungsziele definiert?Wie werden Erziehungsziele definiert?

Zum Newsletter anmelden:

Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form.